Gewalt in Paarbeziehungen

Bundeskriminalamt (2018): Partnerschaftsgewalt. Kriminalstatistische Auswertung – Berichtsjahr 2017; hier zum Download

Monika Schröttle (2017): Gewalt in Paarbeziehungen. Expertise für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung; hier zum Download


 

Gewalt gegen Frauen: eine EU-weite Erhebung

European Union agency for fundamental rights – Gewalt gegen Frauen: eine EU-weite Erhebung ( 2014)

Download Zusammenfassung der Ergebnisse

Link zu den Daten und Karten


 

Gesundheitliche Folgen von Gewalt unter besonderer Berücksichtigung von häuslicher Gewalt gegen Frauen

Hornberg, C., Schröttle, M. Bohne, S., Kheliaifat, N. & Pauli, A. (2008): Gesundheitliche Folgen von Gewalt unter besonderer Berücksichtigung von häuslicher Gewalt gegen Frauen;
Hrsg. Robert Koch-Institut Berlin, Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 42.

Link zum Download


 

Expertise „Ärztliche Versorgung Minderjähriger nach sexueller Gewalt ohne Einbezug der Eltern“

Die Expertise „Ärztliche Versorgung Minderjähriger nach sexueller Gewalt ohne Einbezug der Eltern“ (2018) des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) wurde von S.I.G.N.A.L. e.V. in Auftrag gegeben und vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, LV Berlin, finanziert.

Die Autor*innen kommen zu dem Ergebnis, dass Minderjährige nach einer Vergewaltigung auch ohne Einbezug der Eltern medizinisch versorgt werden können. Sie können ebenso das Angebot einer vertraulichen Sicherung von Spuren erhalten. Voraussetzung für beides ist, dass die Minderjährigen einwilligungsfähig sind.

Link zum Download der Expertise

Vorgestellt wurde die Expertise beim 7. Interdisziplinären Fachtag von S.I.G.N.A.L. e.V. und Koordinierungsstelle am 11.06.2018.

Link zur Dokumentation des Fachtags


 

Integrierte Maßnahmenplanung des Berliner Netzwerkes gegen sexuelle Gewalt

In Umsetzung des Beschlusses der Landeskommission Berlin gegen Gewalt vom 18. Juni 2012 zeigt die nachstehende Integrierte Maßnahmenplanung (IMP) im Ergebnis der ressort- und institutionenübergreifenden Arbeit des Berliner Netzwerkes gegen sexualisierte Gewalt auf, wie das in Berlin im Bereich sexualisierte Gewalt bestehende Präventions-, Interventions- und Versorgungsangebot weiterentwickelt werden kann. Damit ist das im Beschluss formulierte Ziel verbunden, dieses Thema „deutlicher als bisher auf der politischen Agenda sichtbar werden zu lassen...“ und „Bedarfe konsensual...“ festzustellen. Dabei obliegt die Prüfung der Umsetzbarkeit den jeweils zuständigen Senatsverwaltungen und die Bereitstellung der dafür notwendigen Ressourcen dem Haushaltsgesetzgeber.

Hier die Integrierte Maßnahmenplanung des Berliner Netzwerkes gegen sexuelle Gewalt (v. 11.07.2016) zum Download.


 

Schnittstellenanalyse zum Themenkomplex sexuelle Gewalt von Prof. Dr. Barbara Kavemann - Präsentation

Schnittstellenanalyse zum Themenkomplex sexuelle Gewalt (Mai 2010); erstellt von Prof. Dr. Barbara Kavemann im Auftrag der Landeskommission Berlin gegen Gewalt Download

 



Broschüre der Landeskommission Berlin gegen Gewalt:

"Sexuelle Gewalt. Umgang mit von sexuellem Missbrauch betroffenen Mädchen und Jungen. Entwicklung, Etablierung, Qualität und Zusammenarbeit der Hilfesysteme" (2009)

Download der Broschüre