AG Reproduktive Gesundheit

 

Wir setzen uns für das Recht auf eine selbstbestimmte und frauenfreundliche Gesundheitsversorgung ein, damit Frauen Sexualität, Schwangerschaft und Geburt im Sinne der UN-Definition (1994) angstfrei erleben können.

Was wir wollen:

  • unabhängige Informationsangebote
  • einen einfachen Zugang zu Verhütungsmitteln
  • die Möglichkeit eines schonenden Schwangerschaftsabbruchs und Sterilisation
  • Wahlfreiheit in Bezug auf Alternativen der medizinischen Versorgung
  • eine frauen- und kinderfreundliche Geburtshilfe und Betreuung nach der Geburt

 

Was wir tun:

  • nachfragen, informieren, entwickeln und vernetzen
  • wir beobachten kritisch gesundheitspolitische Tendenzen und decken Schwachstellen im Berliner Gesundheitssystem auf
  • ein wichtiges Prinzip unserer Arbeit ist die Kooperation mit Organisationen und Institutionen auf Bundes- und Länderebene, um gemeinsam Verbesserungen in der gesundheitlichen Versorgung von Frauen herbeizuführen.

 

Aktivitäten:

    • Konzeptionierung und Organisation von Fachveranstaltungen und Fortbildungen zu frauengesundheitspolitischen Themen
    • Herausgabe von Stellungnahmen zu aktuellen und gesundheitspolitischen Themen
    • Bereitstellung von Informationen für politische Entscheidungsträger, z.B. Wahlprüfsteine, „Kleine Anfragen“ an das Abgeordnetenhaus Berlin
    • Erstellung von Broschüren, Flyern und anderen Informationsmaterialien für Klientinnen zu Themen der Frauengesundheit, beispielsweise:  Kaiserschnitt „Kaiserschnitt: Ja! Nein! Vielleicht?“, „Das Jungfernhäutchen – Falsche Vorstellungen und Fakten“, zum Thema peripartale psychische Gesundheit (in Arbeit)
    • Verbesserung der ambulanten und stationären Versorgung von Frauen mit peripartalen psychischen Erkrankungen in Berlin
    • Engagement für die rezeptfreie Vergabe der »Pille danach« in Deutschland
    • Aufklärung und fachlicher Diskurs zum „Mythos Jungfernhäutchen“ und dessen Rekonstruktion
    • Engagement für die mit der Gesundheitsreform vollzogene Anerkennung von Geburtshäusern

     

    Sprecherin der AG:  Dr. Jutta Pliefke