Mo., 04.06.18, 9:00 Uhr, Abgeordneten­haus Berlin, Niederkirchner­str. 5, 10117 Berlin, Raum 311

Im Ausschuss für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung findet eine Anhörung mit ExpertInnen zum Thema „Ausbau von Familien- und Schwangerschaftskonflikt-beratungsstellen, insbes. für den Bedarf von Migrantinnen und Geflüchteten" statt.

Außerdem auf der Tagesordnung: „Beratung und transparente Information zu Schwangerschaftsabbrüchen".

Hier gibt es die Tagesordnung zum Download.

Platzreservierungen für die Ausschüsse übernimmt der Besucherdienst des Abgeordnetenhauses.

Für den 27.06. ist im Rechtsausschuss des Bundestags eine Anhörung zu den verschiede­nen Gesetzentwürfen bzgl. § 219a geplant.


 

Pflege ist weiblich und macht arm - das darf nicht so bleiben!

Mo., 04.06.2018, 18:00 Uhr, UCW (Unternehmerinnen-Centrum West), Konferenzraum, 4. OG, Sigmaringer Straße 1, 10713 Berlin

Veranstaltung des Landesfrauenrats Berlin e.V.; eingeladen ist Senatorin Dilek Kolat; Anmeldungen bitte unter info[at]lfr-berlin.de.

Weitere Infos zur Veranstaltung.


 

"Meine Eltern sollen das nicht wissen ..."

Mo., 11.06.2018, 13:00-17:30 Uhr, Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz 1, 10825 Berlin, Louise-Schröder-Saal, Raum 195

S.I.G.N.A.L. e.V. und Koordinierungsstelle laden ein zum 7. Interdisziplinären Fachtag:

„Meine Eltern sollen das nicht wissen …“ Ärztliche Versorgung Jugendlicher nach sexueller Gewalt ohne Einbezug der Eltern.
Ergebnisse einer Expertise

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 06.06.18.

Hier gibt es weitere Infos zum Fachtag.

Hier steht die Expertise zum Download.


 

Gewalt und Radikalität. Aktuelle Herausforderungen für die Prävention

11./12.06.18, Internationales Congress Center Dresden, Ostra-Ufer 2, 01067 Dresden

Der 23. Deutsche Präventionstag findet statt zum Thema "Gewalt und Radikalität. Akutuelle Herausforderungen für die Prävention".

Der Jahreskongress 2018 wird sich mit der gesamten Breite der Kriminalprävention und verwandter Bereiche beschäftigen und im Schwerpunkt auch mit den Themen Extremismus, Radikalisierung sowie politisch motivierter Gewalt, Hasskriminalität und sexueller Gewalt.

Hier finden Sie das Kongressprogramm


 

Was hat die UN-Behindertenrechtskonvention mit Pränataldiagnostik zu tun? / Jahrestagung des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik

15.-17.06.2018, Hotel Franz, Steeler Straße 261, 45138 Essen

Die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) konkretisiert die universellen Menschenrechte für Menschen mit Behinderungen. Sie fordert die Vertragsstaaten auf, „Klischees, Vorurteile und schädliche Praktiken gegenüber Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen zu bekämpfen“ (Art. 8) und eine positive Wahrnehmung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Welche gesellschaftspolitischen und juristischen Konsequenzen ergeben sich daraus für die Angebotsstruktur von Pränataldiagnostik? Wer hat welche Verantwortung für die Umsetzung der Forderungen aus der UN-BRK?

Die Jahrestagung des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik bietet eine Plattform zur Diskussion dieser und weiterer brisanter Fragen. Plenumsvorträge, Arbeitsgruppen und eine Podiumsdiskussion beschäftigen sich mit der Entwicklung der Begriffe von Krankheit und Behinderung in ihren sozialen und historischen Dimensionen und diskutieren neben den juristischen Optionen auch die gesellschaftlichen Herausforderungen für die Politik, die Berufsgruppen und die Zivilgesellschaft, die sich aus der UN-BRK ergeben.

Anmeldung, Flyer, Tagesordnung


 

Fachtagung „LUST. im Kontext sexueller Selbstbestimmung“

Do., 21.06.2018, 09:30-16:30, FPZ Balance e.V., Mauritiuskirchstraße 3,10365 Berlin

Fachtagung mit Inputvorträgen, Rahmenprogramm und Workshops.

Hier gibt es Infos zum Programm und zur Anmeldung.

 

 


 

3. Frauengesundheitskonferenz von BZgA und BMG / Call for Posters

Mo., 03.09.2018, Hannover Congress Centrum, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover

Das Thema der 3. Frauengesundheitskonferenz ist „Frauen – Arbeit – Gesundheit - Aktuelle Herausforderungen, neue Perspektiven“ und widmet sich Fragestellungen rund um die Gesundheit von Frauen im Kontext von Arbeit. Neben dem aktuellen Stand in Wissenschaft und Politik soll es auch Einblicke in die Praxis geben.

Die Konferenz bietet die Gelegenheit, Poster zu präsentieren. Für die Postersession werden daher innovative Projekte aus ganz Deutschland gesucht, die sich mit der Gesundheit von Frauen mit dem Fokus auf Arbeit befassen. Bevorzugt werden Projekte, die noch verhältnismäßig neu und daher möglicherweise wenig bekannt sind. Ausdrücklich eingeladen sind Projekte, die sich an Frauen in schwierigen bzw. herausfordernden Lebensumständen richten, beispielsweise Frauen mit Behinderung, mit Migrationshintergrund, alleinerziehende Mütter.
Bewerben können sich Einrichtungen des öffentlichen Dienstes, Vereine, kleine und mittelständische Unternehmen, Großunternehmen, Hochschulen, soziale Träger, soziale Einrichtungen, Kirchen (Bewerbungsfrist ist 15.06.18).

Alle weiteren Informationen s. "Call for Posters".


 

Filmreihe „Irrsinnig menschlich“ zum Thema Seelische Gesundheit

Mi, 19.09.2018, 17:30 Uhr, Kino CineMotion, Wartenberger Str. 174, 13051 Berlin

Im Rahmen der Filmreihe „Irrsinnig menschlich“ wird zum Thema "Pflegende Ange­hörige" der Film "Vergiss dein Ende" gezeigt (FSK 12; Eintritt 5 €).

Die Filmreihe zum Thema Seelische Gesundheit ist ein Kooperationsprojekt des Gemeindepsychiatri­schen Verbundes Lichtenberg (GPV), des Kinos CineMotion Berlin-Hohenschönhausen, des Bezirksamts Lich­tenberg, des Angehörigenverbandes für psychisch Kranke (ApK) Berlin, des expeerienced – erfahren mit seelischen Krisen e.V. und der Abt. Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kranken­hauses Königin Elisabeth Herzberge (KEH).

Weitere Termine und Themen sind:

17.10.: Wo bist du?; Thema: Kinder psychiatrieerfah­rener Eltern

14.11.: Der große Trip – Wild; Thema: Selbsterfahrung

Hier gibt es weitere Infos zur Filmreihe.


 

Weg mit § 219a!

Sa., 22.09.18, Berlin, Brandenburger Tor

Aktionstag des Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung: Demo und Kundgebung vor dem Brandenburge Tor.


 

 



Frauenmarsch und Frauenfest
am 09.05.2018
in Berlin am Brandenburger Tor